Leibniz-Institut für Länderkunde, Leipzig – offener 2-phasiger Realisierungswettbewerb

Luftbild WLP

Leibniz-Institut für Länderkunde, Leipzig

offener 2-phasiger Realisierungswettbewerb, Neubau des Leibniz-Instituts für Länderkunde e.V., Wilhelm-Leuschner-Platz, Leipzig August 2018 – Januar 2019

Freiwillige Registrierung für den Wettbewerbsnewsletter „Leibniz-Institut für Länderkunde, Leipzig“


Aktuelle Information Anlass und Ziel Wettbewerbssumme Preisgericht Termine Downloads Rückfragen Verfahren

Aktuelle Informationen

Anlass und Ziel

Das Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL) ist das einzige außeruniversitäre Forschungsinstitut für Geographie in Deutschland. Unter der Überschrift „Neue Geographien Europas“ analysieren die Wissenschaftler räumliche Strukturen und aktuelle raumwirksame Entwicklungen bis hin zu den theoretischen und historischen Grundlagen der regionalen Geographie.

Das IfL plant einen Institutsneubau für Forschung und mit einer Bibliothek für seine umfangreichen, teils historischen und kartografischen Bestände auf dem Wilhelm‐Leuschner‐Platz in Leipzig zu errichten.

Ursprünglich mit Sitz im alten Grassi-Museum in der Leipziger Innenstadt zog das IfL in den neunziger Jahren in das Behördenzentrum Paunsdorf am östlichen Stadtrand von Leipzig.

Aufgrund zunehmenden Platzmangels und fehlender öffentlicher Aufmerksamkeit für den Standort als Forschungsinstitut mit öffentlicher Bibliothek, gibt es seit über fünfzehn Jahren Bemühungen, das IfL wieder zurück an seinen Ursprungsort in die Leipziger Innenstadt zu bringen.

Im Zuge der Entwicklung des Masterplans für den Wilhelm-Leuschner-Platz im Übergang zwischen Leipziger Innenstadt und Südvorstadt bot sich dann die Möglichkeit im Rahmen der geplanten Ansiedlung von Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen eines der Baufelder als Grundstück für das IfL zu übernehmen. Im Ergebnis hat der Freistaat Sachsen das südliche Baufeld zwischen Grünewald‐, Windmühlen- und Brüderstraße im Jahr 2017 von der Stadt Leipzig erworben.

Für das Vorhaben wird dem IfL ein Teil der Grundstücksfläche für den Neubau des Instituts zur Verfügung gestellt. Es ist vorgesehen, den Neubau des IfL an der westlichen Spitze des Baugrundstücks unter Beachtung und Ausschöpfung der Vorgaben des Bebauungsplans und des Bauplanungsamtes, anzusiedeln.

Rund 34,5 Mio. Euro brutto stehen für die Kostengruppen 100-700 und die Realisierung von 5.545 m² NUF und Tiefgarage unter Vorbehalt der Haushaltsbeschlüsse zur Verfügung.

Das Baufeld befindet sich im Bereich der städtebaulichen Masterplanung für das Aufstellungsverfahren zum B‐Plan Nr. 392 „Wilhelm‐Leuschner‐Platz Ost“.

Um der Bedeutung des Vorhabens für das IfL als auch der stadtgeschichtlichen und städtebaulichen Bedeutung des Wilhelm‐Leuschner‐Platzes gerecht zu werden, soll mit diesem Verfahren eine herausragende Planung und ein gestalterisch, funktional und wirtschaftlich überzeugender Lösungsvorschlag für dieses Projekt gefunden werden.

Rückfragen

Rückfragen konnten bis Freitag, den 24.08.2018 gestellt werden. Die bis dahin eingegangenen Fragen wurden bis zur endgültigen Abstimmung auf dieser Seite aufgelistet. Nach endgültiger Abstimmung mit dem Auslober steht das Protokoll der Rückfragen nun weiter unten zum Download zur Verfügung.


Verfahren

Das Verfahren wird als offener, 2-phasiger Ralisierungswettbewerb gemäß RPW 2013 durchgeführt.

Berechtigt zur Teilnahme am Wettbewerb sind Architekt/innen. Natürliche Personen müssen am Tage der Auslobung gemäß den Rechtsvorschriften ihres Heimatstaates zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt/in berechtigt sein. Ist in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachliche Voraussetzung als Architekt/in, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstige Befähigungsnachweise verfügt, dessen Anerkennung nach Abs. 1, §1 des Sächsischen Architektengesetz (SächsArchG) gewährleistet ist.

Wettbewerbssumme

Im Rahmen des Verfahrens werden Preisgelder in Höhe von insgesamt 116.000 € zzgl. Umsatzsteuer ausgelobt. Diese Summe wird aufgeteilt in 80.000 € für Preisgelder und 36.000 € für Aufwandsentschädigungen der Teilnehmer der 2. Phase.

Preisgericht

Fachpreisrichter/innen
Claus Anderhalten, Architekt, Berlin
Dorothee Dubrau, Architektin, Bürgermeisterin und Beigeordnete für Stadtentwicklung und Bau der Stadt Leipzig
Jens Krauße, Architekt, Dresden
Claudia Lüling, Architektin, Berlin
Arthur Numrich, Architekt, Berlin


Ständig anwesende stellvertretende Fachpreisrichter/innen
Marcus Herget, Architekt und Stadtplaner, Stadtplanungsamt, Leipzig
Gunnar Volkmann, Architekt, Leipzig
Peter Zirkel, Architekt, Dresden
Sachpreisrichter/innen
Prof. Dr. Sebastian Lentz, Vorstand und Direktor des Leibniz-Instituts für Länderkunde
Christoph Meier, Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, Leiter Referat 44
Dr. Oliver Weigel, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
Tim Elschner, Fachausschuss für Stadtentwicklung und Bau der Stadt Leipzig

Ständig anwesende stellvertretende Sachpreisrichter/innen
Beata Kirchner, Verwaltungsleiterin des Leibniz-Instituts für Länderkunde
Dr. Marcus van Reimersdahl, Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Tilman Buchholz, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Termine

Ausgabe der Unterlagen Freitag, 10.08.2018
Rückfragenzeitraum verlängert bis Freitag, 24.08.2018
Abgabe der Arbeiten 1. Phase Mittwoch, 26.09.2018
1. Preisgerichtssitzung Donnerstag, 18.10.2018
Rückfragen 2. Phase bis Dienstag, 30.10.2018
Teilnehmerkolloquium Montag, 05.11.2018
Abgabe der Arbeiten 2. Phase Pläne: Mittwoch, 12.12.2018
Modelle: Montag, 17.12.2018
2. Preisgerichtssitzung Freitag, 18.01.2019

Downloads

0 | Teaser
Teaser [PDF]
A | Auslobung
Auslobung (Update: 03.09.18,Grund: Ergänzung Sachpreisrichter, Registrierungsnummer) [PDF]
Auslobung (geringe Dateigröße) [PDF]
B | Planunterlagen
3D-Daten Wilhelm-Leuschner-Platz und Umgebung
Neu: 03.09.18
[ZIP]
Lageplan Planungsgebiet
Update: 23.08.18, Grund: Ergänzung Höhenpunkte
[ZIP]
Masterplan [PDF]
Layoutvorlage 1. Phase [ZIP]
Beispiel Nutzungsdiagramm 1. Phase
Update: 07.09.18, Grund: Ergänzung
[PDF]
Leitungs-/Medienpläne Fernwärme, Gas, Strom, Telekommunikation, (Ab-)Wasser [ZIP]
C | Weitere Unterlagen
Detailliertes Raumprogramm mit funktionalen Beziehungen [ZIP]
Bilddokumentation des Baugeländes und der Umgebung [ZIP]
Gutachten Statik City-Tunnel, Altlastenuntersuchung [PDF]
Masterplanung Wilhelm-Leuschner-Platz [ZIP]
Eignungskriterien [PDF]
D | Formblätter
Planformular
Update: 20.09.18, Grund: Berichtigung Maßstabsangabe
[ZIP]
Tabelle „Städtebauliche und architektonische Kennwerte“
Update: 20.09.18, Grund: Konkretisierung VF
[ZIP]
Verfassererklärung [ZIP]
Verfasserinformationen [ZIP]
E | Protokolle
Beantwortung der Rückfragen 1. Phase [PDF]