Anlass und Ziel

Das Staatstheater Nürnberg ist mit seinen Sparten Musiktheater, Sprechtheater, Ballett und Konzert das größte Mehrspartenhaus Bayerns. Aufgrund erheblicher baulicher und technischer Mängel wird das Opernhaus am Richard-Wagner-Platz im Jahr 2025 nach mehr als 120 Jahren seine Betriebserlaubnis verlieren. Für die Zeit der Sanierung soll ein Interim realisiert werden – eine Ausweichspielstätte für die Sanierungszeit des Opernhauses von voraussichtlich zehn Jahren.

Das Interim muss sowohl den technisch-funktionalen Belangen des erfolgreichen Mehrsparten-Betriebs gerecht werden als auch den Besucherinnen und Besuchern eine Kulturstätte mit eigener Identität und eigenem Charakter bieten. Mit dem Stadtratsbeschluss vom 15. Dezember 2021 wurde die Grundsatzentscheidung getroffen, das Interim auf dem Areal der Kongresshalle auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände zu verorten. Die baulich-funktionale Einbindung des Rundbau-Torsos der Kongresshalle wurde dabei vorausgesetzt – bis zu 80% des ermittelten Raumprogramms können in dem weitgehend leerstehenden Rohbau verortet werden. Die Räume und Flächen, die geometrisch bedingt dort keinen Platz finden, sollen in einem Ergänzungsbau realisiert werden – im Wesentlichen betrifft dies den Zuschauerraum, die Bühne und bühnennahe Bereiche. Ein vollständiger Neubau unabhängig von der Kongresshalle wird ausgeschlossen. Ziel des Verfahrens ist die Findung des genauen Standorts für das Operninterim und den Ergänzungsbau auf dem Areal der Kongresshalle.

Mit dem Verfahren sollen die planerischen und baufachlichen Grundlagen erarbeitet werden, um den politisch verantwortlichen Gremien eine fundierte und informierte Entscheidung zu erlauben, wo das Interim mit Ergänzungsbau neben dem Torso der Kongresshalle verortet wird.

Im Rahmen der Aufgabe sind sowohl städtebauliche, funktionale, architektonische und technische Aspekte zu klären als auch Fragen der Realisierbarkeit angesichts enger zeitlicher und finanzieller Vorgaben zu beantworten. Zugleich ist auf die historische Bedeutung des Ortes und die dort bereits umgesetzten Maßnahmen zur Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus und seinen Folgen Rücksicht zu nehmen.

Für die Kongresshalle verfolgt die Stadt Nürnberg über die Nutzung als Standort für das Operninterim hinaus ein weiteres Ziel: Im Zuge der Bewerbung Nürnbergs als Kulturhauptstadt Europas 2025 entstand die Idee, vier Segmente des Rundbaus für eine Nutzung als Atelier- oder Proberäume – als „Ermöglichungsräume“ – zu ertüchtigen. Die Frage des Nebeneinanders bzw. Miteinanders von temporärer Interimsnutzung und dauerhafter kultureller Nutzung und die Potentiale einer Verbindung von institutionalisierter künstlerischer Praxis und den freien Szenen ist entsprechend ein zentraler Themenaspekt, der im Verfahren zu bedenken ist.

Über dem Projekt steht die Frage der Nachhaltigkeit: Idealerweise ist der Ergänzungsbau als solcher in größtmöglichen Teilen nach- oder umnutzbar und wird Teil einer werterhaltenden Kreislaufwirtschaft. Die Option eines dauerhaften Erhalts des Ergänzungsbaus, wie sie zuletzt in die öffentliche Diskussion eingebracht wurde, gilt es dabei als ultimative Maßnahme der Nachhaltigkeit zu erörtern.

Teilnehmende Büros

Empfehlungsgremium

Verfahren

Das Verfahren wird als einphasige, wettbewerbliche, parallele Mehrfachbeauftragung für eine Gutachterliche Stellungnahme durchgeführt.

Lösungsmöglichkeiten, Ausarbeitungen und Vorschläge zur beschriebenen Aufgabe sowohl in städtebaulicher, hochbaulicher, freiraumplanerischer und funktionaler als auch in ökonomischer Hinsicht werden erwartet. Die Lösungsvorschläge werden durch ein Gutachtergremium bewertet. Das Gutachtergremium formuliert im Anschluss eine Empfehlung an die Auftraggeberin. Opernhaus-Kommission und Stadtrat diskutieren und entscheiden in Würdigung dieser Empfehlung über den Standort des Ergänzungsbaus.

Die Verfahrenssprachen sind deutsch und englisch. Die Kommunikation mit den Teilnehmenden erfolgt im Wesentlichen über das Internet. Das Verfahren ist nicht anonym.

Alle Teilnehmenden werden gebeten, sich auf der Projektwebsite für den Newsletter zu registrieren. Wichtige Informationen, Infobriefe und Aktualisierungen der Projektwebsite werden vorrangig über den dort eingetragenen Verteiler versandt. Teilnehmende ohne Anmeldung am Projektnewsletter sind angehalten, sich selbstständig aktiv und regelmäßig auf der Projektwebsite zu informieren.

Termine

Download der Unterlagen 03. Mai 2022
Hearing & Kolloquium 16. Mai 2022
Abgabe der Arbeiten / Due date 17. Juni 2022
Empfehlungsgremiumssitzung mit Präsentation / Recommendation body session with presentation 30. Juni 2022

Downloads

A | Aufgabenbeschreibung

BOS | Aufgabe PDFUpload am 02.05.2022[PDF, 42 MB]

A | Task description

BOS | Task PDFUpload am 02.05.2022[PDF, 42 MB]

B | Planunterlagen/Plans

Plangrundlage .dwgUpload am 03.05.2022[ZIP-DWG, 6 MB]
Plangrundlage .vwxUpload am 03.05.2022[ZIP VWX, 5 MB]
Plangrundlage .dxfUpload am 03.05.2022[ZIP DXF, 5 MB]
Grundriss / floor plans PDFsUpload am 03.05.2022[ZIP VWX, 18 MB]
3D ModelUpload am 03.05.2022[ZIP 73 MB]
3D Modell virtuell / virtual 3D modelUpload 20.05.2022[LINK]
sketch up Warehouse 3D ModellUpload 20.05.2022[LINK]
3D Geländemodell / 3D model of the surrounding areaUpload 20.05.2022[ZIP 558 KB DBF/PRJ/SHX/SHP]
3D Modell der Kongresshalle / 3D model of Congress Hall Upload 20.05.2022[ZIP 903 KB DWG]
3D Gebäudedaten der Kongresshalle (?) / Building data (?)Upload 20.05.2022[ZIP 903 KB TXT]

C | Formblätter / Forms

KennwerteUpload am 02.05.2022[XLS, 13 KB]
VerfassererklärungUpload am 02.05.2022[DOCX, 36 KB]
VerfasserinformationUpload am 02.05.2022[XLS, 11 KB]
AKTUALISIERT: Planformulare (DWG, DXF, PDF)Upload am 16.06.2022[ZIP, 6 MB]
LayoutvorlageUpload 31.05.2022[ZIP PDFs 3,8 MB]

D | Anlagen + Protokolle / Attachements + Logs

Protokoll der Rückfragen / Log of queriesUpload am 09.06.2022[PDF ]
PROTOKOLL Hearing & Kolloquium / LOG Hearing & ColloquiumUpload 20.05.2022[ 243 KB PDF ]
YOUTUBE STREAM Hearing Upload 17.05.2022[LINK]
Anlagen / AttachementsUpload am 02.05.2021[multiple PDF, 625 MB]
Bildauswahl / PhotosUpload 20.05.2022[PDF 7,8 MB]
Fotos Vogelperspektive/Bird’s view photosUpload 31.05.2022[ZIP JPGs 65 MB]
EXTRA Foto Vogelperspektive/Bird’s view photosUpload 13.06.2022 [JPG 22,7 MB]
Ansichten/SchnittUpload 02.06.2022[ZIP PDF JPG 1 MB]
Mai 2, 2022