EFS | Wohnen am Rosental – 1-phasiger, nicht-offener Wettbewerb

Wohnen am Rosental – Emil-Fuchs-Straße in Leipzig Oktober 2018 – Januar 2019

Aktuelle Information Anlass und Ziel Wettbewerbssumme Termine Downloads Rückfragen

Aktuelle Informationen

Anlass und Ziel

Leipzig ist heute attraktiv und dynamisch – zuvor war sie die am die stärksten schrumpfende Stadt Deutschlands. Seit 2010 zählt sie zu den am schnellsten wachsenden Städten Deutschlands, zeitweise war sie Spitzenreiter. Jährlich nimmt die Bevölkerung um ca. 2% – 10.000. Einwohner – zu. Die Stadt bietet interessante Arbeitsplätze und Bildungseinrichtungen, so dass besonders junge Menschen her-ziehen. Dementsprechend hat insbesondere die Nachfrage nach bezahlbaren Wohnungen stark zugenommen – Leipzig braucht dringend Wohnungen.

Die EFS Projekt GmbH möchte einen Beitrag dazu leisten. Sie hat das ca. 5.000qm große Grundstück der ehemaligen 2. Trinitatiskirche Leipzigs von 1982 erworben. Die Bausubstanz war baufällig und wurde im letzten Jahr bis auf den Glockenturm abgetragen. Das Grundstück ist ansonsten frei von Bebauung.

Es liegt in attraktiver Lage zwischen dem Park Rosental und dem Zoologischen Garten im Norden und dem beliebten Elstermühlgraben im Süden. Auf dem Grundstück sollen in ca. 8.500 qm GF ca. 85 Wohnungen zur Miete geschaffen werden.

Es ist eine zentrale Aufgabenstellung dieses Wettbewerbes eine angemessene Neubebauung vorzuschlagen, die gute neue Wohnungen bietet und zugleich den nördlichen Abschluss des Waldstraßenviertels stärkt.

Mit einem nichtoffenen anonymen 1-phasigen Realisierungswettbewerb nach RPW 2013 möchte die EFS Projekt GmbH in Kooperation mit der Stadt Leipzig herausragende und das Stadtgebiet aufwertende Lösungen finden. Im Fokus steht dabei die Schaffung von gutem und bezahlbarem Wohnraum für unterschiedliche Lebensmodelle und Lebensphasen. Zugleich soll die neue Bebauung die städtebauliche Situation arrondieren und mit verträglicher Dichte auch einen Beitrag zur Aufwertung der Freiräume leisten. Zur Teilnahme am Wettbewerb lädt die Ausloberin 11 Büros ein.

Die EFS Projekt GmbH beabsichtigt, einen der Preisträger – bevorzugt den ersten – mit der weiteren Planung zu beauftragen und strebt einen Baubeginn im Jahr 2019 an.

Wettbewerbssumme

Im Rahmen des Verfahrens werden Preisgelder in Höhe von insgesamt 72.000 € zzgl. Umsatzsteuer ausgelobt. Diese Summe wird aufgeteilt in 36.000 € für Preisgelder und 36.000 € für Aufwandsentschädigungen aller Teilnehmer. Jeder Teilnehmer erhält eine pauschale Aufwandsentschädigung von mind. 3.000 €.

Termine

Ausgabe der Unterlagen Montag, 15.10.2018
Rückfragen bis Montag, 29.10.2018
Teilnehmerkolloquium
Aufgrund der Terminlage und der öffentlichen Einsehbarkeit des Wettbewerbsgebietes wurde beschlossen, das Teilnehmerkolloquium online durchzuführen.
Montag, 29.10.2018
Abgabe Pläne: Montag, 10.12.2018
Modelle: Donnerstag, 03. Januar 2019
Preisgericht Montag, 21.01.2019

Rückfragen

Rückfragen konnten bis Montag, den 29.10.2018 gestellt werden. Unter „E | Protokolle“ finden Sie alle bis zum 29.10.2018,12:00 Uhr eingegangenen Fragen. Das abgestimmte Rückfragenprotokoll ist weiter unten auf dieser Seite zu finden.

Downloads

0 | Teaser
Teaser [PDF]
A | Auslobung
Auslobung [PDF]
B | Planunterlagen
Lageplan [ZIP]
Plan für Stromleitungen [PDF]
Plan für Gasleitungen [PDF]
Plan für Telekommunikationsanlagen [PDF]
Plan für Wasserleitungen [PDF]
Vermesserplan [ZIP]
Schwarz-Grün-Blau-Plan [PDF]
CAD-Datei zum Flächennachweis siehe „Planformular und Vorprüflayer“
CAD-Datei zum Modellbau [ZIP]
Fotos des Umgebungsmodells (RAL 9010) [ZIP]
C | Formblätter
neu Planformular und Vorprüflayer [ZIP]
Städtebauliche und architektonische Kennwerte [ZIP]
neu Städtebauliche und architektonische Kennwerte, korrigiert 10.12.2018 [ZIP]
D | Verfassererklärung
Verfassererklärung und -information [ZIP]
E | Protokolle
Protokoll Rückfragen Stand 29.10.2018, 12:00 Uhr [PDF]
Protokoll Rückfragen 08.11.2018 [PDF]